Ratgeber: Stichwortverzeichnis

Akkumulatoren

Akkumulatoren sind Energiespeicher auf elektro-chemischer Basis. Sie werden in der Computertechnik zumeist bei Laptops, Netbooks und Tablets eingesetzt, da diese vorrangig mobil genutzt werden und dabei nicht immer eine Versorgung über das eigentliche Stromnetz möglich ist. Es gibt relevante Unterschiede in Bauform und Leistung, was bei der Auswahl beachtet werden sollte. Die "Akku's" sind zu meist aus Lithium-Ionen-Akkupacks, da der Einsatz von Nickel-Cadmium Akkumulatoren im hier beschriebenen Bereich zumindest in Europa verboten ist. Je mehr Leistung ein Gerät verbraucht, um so höher sollte die Kapazität sein, um eine möglichst lange Betriebsdauer zu erzielen. Lithium-Ionen Akku ist  dabei nicht gleich Lithium-Ionen Akku, je nach eingesetztem Material für die Elektroden unterscheiden sie sich in ihren Leistungsmerkmalen. Folgende Akku-Untergruppen gibt es:

  • Lithium-Polymer-Akkumulator
  • Lithium-Cobaltdioxid-Akkumulator
  • Lithium-Titanat-Akkumulator
  • Lithium-Luft-Akkumulator
  • Lithium-Mangandioxid-Akkumulator 
  • Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator 
  • Zinn-Schwefel-Lithium-Ionen-Akkumulator

Eine genauere Bezeichnung ist jedoch bei den meisten Akku's leider noch nicht durch den Hersteller eindeutig deklariert. Einige ausgewählte Akku's finden Sie in unserer Kategorie Equipment.