Ratgeber: Stichwortverzeichnis

Klassifizierung

Wir haben Kabel aus praktischen Erwägungen folgendermaßen eingeteilt:

  • Kabel für Computer
  • Telefonkabel
  • Stromkabel

Kabel für Computer

Hier unterscheiden wir zunächst nach:

  • Schnittstellenkabel für Festplatten
  • USB-Kabel
  • Soundkabel
  • Videokabel
  • Netzwerkkabel

Schnittstellenkabel für Festplatten sind:

USB-Kabel

USB (Universal Serial Bus)-Kabel können, wie der Name richtig vermuten lässt, für eine Vielzahl verschiedener Zwecke eingesetzt werden. Am gebräuchlichsten sind USB2.0 und USB3.0. Der Highspeed-USB3.0-Port ist zur besseren Unterscheidbarkeit standardmäßig blau gekennzeichnet. Über USB angeschlossen werden können unter anderem:

  • interne und externe Festplatten und optische Laufwerke
  • Eingabegeräte wie Tastatur, Mouse, Kameras
  • USB-Sticks für verschiedenste Anwendungen, z.B. Radio, Temperaturfühler, Passwort-Dongles, Datensticks, 
  • Anschließen von Zubehör/Gadgets wie Ventilatoren, Notebook-Kühler, Kaffeewärmer, USB-Leuchten und vieles mehr. Hier wird der USB-Port nur zur Stromversorgung benutzt.

Telefonkabel

Unsere Kategorie Telefonkabel umfasst alle in der Telefonie gebräuchlichen Arten, vom gewendelten Hörerkabel über TAE-Kabel bis hin zu ISDN-Kabeln:


Hörer-Spiralkabel               TAE-F-Kabel

                                Bild links: gewendeltes Hörer-Spiralkabel mit Modulstecker            Bild rechts: Telefonkabel mit TAE-F-Stecker (schwarz) und Modulstecker

Stromkabel

Die externe Stromversorgung von Computern erfolgt in der Regel über Kaltgerätekabel:


Kaltgerätekabel

Für Netzteile hingegen werden auf der Primärseite zumeist Euro8-Kabel zur Stromzuführung eingesetzt:


Euro8-Kabel

Einige Modellreihen benötigen jedoch Kaltgerätekabel mit Mickeymouse-Stecker:


Mickeymousekabel

Intern wird die Stromversorgung bei Festplatten und optischen Laufwerken inzwischen üblicherweise über die SATA-Anschlüsse realisiert. Diese enthalten neben den Kontakten für die Datenübertragung auch Anschlüsse zur Stromversorgung. In der SATA-Buchse ist beides kombiniert. Getrennte Stecker für Daten und Stromversorgung sind allerdings recht häufig. Hier ist ein Beispiel für einen kombinierten SATA-Stecker, welcher neben der SATA-Datenleitung über einen Molexstecker zur Stromzuführung verfügt:


SATA Power Kabel Molex

Videokabel

Diese werden nach der zu übertragenden Video-Schnittstelle bezeichnet:

  • VGA-Kabel
  • DVI-Kabel
  • HDMI-Kabel
  • FireWire-Kabel

Eine Sonderform sind Splitterkabel, bei denen die Videosignale auf zwei Anzeigegeräte geleitet werden. Geeignete Grafikkarten, die Multimonitoring unterstützen, verfügen oft über einen sogenannten DMS-59-Ausgang. Das dazu passende Splitterkabel hat dann primär einen DMS-59-Stecker, sekundär zwei VGA-Stecker, zwei DVI-Stecker oder auch jeweils eine VGA- und einen DVI-Stecker. Die Primärseite des Splitterkabels kann aber auch als DVI-I-Stecker ausgebildet sein. DVI-I unterstützt ebenfalls Dualmonitoring.

Netzwerkkabel