Ratgeber: Stichwortverzeichnis

Kühler

Kühler sind passive Bauelemente. Die Aufgabe von Kühlern besteht, wie bei den Lüftern, in der Ableitung von Wärme. Deshalb kommen sie auch oft als Kühler-/Lüfter-Kombination zum Einsatz, vor allem bei leistungsstarken Rechnern. Jedoch sind sie im Gegensatz zu den Lüftern passiv und somit geräuschlos. Kupfer und Aluminium sind aufgrund ihrer Wärmeleitfähigkeit die zumeist zum Einsatz kommenden Elemente, wobei Aluminium durch sein geringes Gewicht vorranigig zur Anwendung kommt. Bauteile, wie CPU's, Grafikkarten und Netzteile sind damit bestückt. Neben der aktiven (mit Lüfter) und der passiven (nur Kühlkörper) gibt es noch die semipassive Kühlung durch Lüfterblöcke, die auf einer Seite Kaltluft ansaugt und durch den Kühlkörper hindurch die Wärme zur anderen Seite damit heraus bläst. Sie kommt jedoch meist nur in Server-Racks zum Einsatz, aufgrund lauter Geräuschbildung durch die Rotorbewegungen der vielen kleinen Lüfter.                  

In speziellen Rechnern kommen auch wasser-, siede- und trockeneisgekühlte Systeme zum Einsatz, meistens aber nur im Tuning- bzw. Modifying von Computern. Die Regel in den handelsüblichen PC's ist jedoch eine Kühlung mit Kühlkörper und Lüfter.

Wichtig ist, das die Kühlung ausreichend für die störungsfreie Funktion der verbauten Komponenten ausgelegt ist und die Wärme ungehindert aus dem Gehäuse abtransportiert werden kann.