Ratgeber: Stichwortverzeichnis

USB (Universal Serial Bus)

Wie der Name schon richtig vermuten lässt, ist der USB-Anschluss an Ihrem Notebook oder Desktop-PC universell, d.h. für verschiedene Einsatzzwecke 

nutzbar. Es sind bereits mehrere Entwicklungsstufen im Einsatz, die sich durch die Datenübertragungsrate unterscheiden:

  • USB1.1 mit 1,5Gb/s,
  • USB2.0 mit 3Gb/s,
  • USB3.0 (Hispeed) mit 6Gb/s. USB3.0-Anschlüsse sind standardmäßig blau gefärbt und dadurch leicht von ihren Vorgängern zu unterscheiden. USB3.0-Geräte und USB3.0-kabel sind in der Regel abwärtskompatibel zu den langsameren USB-Varianten.

Sie können mit Ihren USB-Anschlüssen unter Einsatz geeigneter Kabel bzw. Konverter folgende Aufgaben realisieren:

1. Anschluss von Eingabegeräten, z.B.:

  • Keyboards, Mäuse, Grafiktabletts, Gamepads, Joysticks, Kartenleser, Fingerabdrucksensoren,

2. Anschluss von Zusatzgeräten zum Datenaustausch, z.B.:Anschluss von Zusatzgeräten zum Datenaustausch, z.B.:

  • Festplatten. Bei externen Festplatten benötigen Sie hierfür meist ein USB- an Micro-USB-Kabel. Um Festplatten ohne externe Gehäuse direkt anzuschließen, benötigen Sie entsprechende Adapter, die für die verschiedensten Schnittstellen verfügbar sind: IDE, Mini-IDE, SATA,
  • externen Laufwerken wie Disketten-, CD-, DVD-, Bluray-Laufwerken. Hier ist meist nur ein USB-an Micro-USB-Kabel erforderlich. Manche Laufwerke, insbesondere Brenner, benötigen wegen ihres hohen Strombedarfes eine zusätzliche Stromversorgung. Diese wid mit dem passenden Kabel an eine zweite USB-Buchse Ihres Computers angeschlossen (alternativ kann dafür ein Netzadapter verwendet werden),
  • USB-Sticks. Sticks für den USB-Anschluss gibt es für verschiedenste Anwendungen: als Speichermedium, als Netzwerk-, Bluetooth- oder WLAN-Adapter, als Adapter für Funkmäuse und als Internetstick für UMTS oder LTE. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind Floppy-Emulatoren, Passwortsticks und Zugangsberechtigungen (Dongles),
  • externen Soundkarten,
  • Datenaustausch mit weiteren Zusatzgeräte wie Emailbenachrichtigung, Green Button usw.

2. Stromversorgung von Zusatzgeräten, wie z.B.:

  • Gadgets wie USB-Leuchten, USB-Kaffewärmer, USB-Ventilatoren, Emailbenachrichtigung und dergeichen mehr.

2. Herstellung von Verbindungen, z.B.:

  • Datenaustausch zwischen zwei Computern über USB
  • Netzwerkanbindung
  • Internet- und WLAN-Verbindung

3. Bereitstellung von spezifischen Schnittstellen

  • USB-Konverter für RS232, RS422, RS485
  • Videokonverter für den Anschluss von VGA- oder DVi-Monitoren
  • Druckerports mit Parallel-Schnittstelle
  • FireWire-Interface