Ratgeber: Stichwortverzeichnis

VGA

Der VGA-Standard überträgt analoge Signale. Bis etwa 2005 war so gut wie jede Grafikkarte resp. Monitor auf dem Markt mit einem VGA-Anschluss versehen. Seit etwa 2005 setzt sich mehr uns mehr der digitale DVi-Standard durch. Viele Grafikkarten und Monitore sind seitdem sowohl mit VGA- als auch DVi-Anschlüssen versehen. Seit ca. 2010 werden an diesen Komponenten VGA-Anschlüsse zunehmend weniger angeboten. Neben DVi-Anschlüssen werden zusätzlich verstärkt HDMI-Anschlüsse konzipiert, ebenfalls mit digitaler Signalübertragung. Ein weiterer neuer Standard bei den Videoschnittstellen ist der DisplayPort, welcher bidirektional arbeitet und zusätzlich auch die Übertragung von Audio-Signalen erlaubt.

VGA-Buchse

Die VGA-Stecker und -Buchsen sind standardmäßig blau eingefärbt, wie in der nachfolgenden Abbildung (links). Davon abweichend finden sich aber auch vereinzelt schwarz gefärbte VGA-Anschlüsse. 

Compaq hat aus dem 15-poligen Standard-VGA-Anschluss einen eigenen Unterstandard mit einem Blindpin entwickelt, der somit nur 14 Pins aufweist. Dieser ist schwarz eingefärbt.

VGA-Buchse   Compaq VGA-Buchse mit einem Blindpin

VGA-Stecker 15-polig (male)

Auch VGA-Stecker sind standardgerecht blau eingefärbt, mit drei Kontaktreihen á 5 Pins:

 

VGA-Stecker 15-polig male

Praxistipp

Falls einmal die Notwendigkeit besteht, ein VGA-Kabel mit dem nachfolgend gezeigten 15-poligen Stecker mit einer 14-poligen VGA-Buchse von Compaq (Abbildung oben rechts) zu verbinden, ist die Lösung recht einfach: der überzählige Pin, der das Zusammenstecken verhindert, kann einfach abgebrochen werden, er überträgt keine Daten.