Ratgeber: Stichwortverzeichnis

Festplatten sind Datenspeicher, die ursprünglich ausschließlich in Computern verwendet wurden. Auf Ihnen wird das Betriebssystem sowie Anwendersoftware installiert. Des weiteren werden auf Festplatten Daten gespeichert wie z.B. Word- und Exceldokumente, Audio-, Bild und Videodateien, Spielstände, Webseiten und vieles andere mehr. Zunehmend werden Festplatten auch in Geräten der Unterhaltungselektronik eingesetzt, wie beispielsweise in Festplattenrecordern und Keyboards.

Übersicht Festplattengrößen und Anschluss-Spezifikationen

Unterschieden werden Festplatten (HDD) zunächst nach ihren Gehäuseabmessungen:

  • 3,5"-HDD für Desktop-PC haben eine standardisierte Breite von 10,16 cm (4"). Bezeichnet werden sie jedoch üblicherweise als 3,5"-Festplatten. Die Höhe ist standardmäßig 2,54 cm (1"); es gibt jedoch vereinzelt auch HDD mit doppelter Bauhöhe. Platten in diesem Format werden in Standardcomputern, Servern und Backupsystemen eingesetzt.
  • 2,5"-Notebookfestplatten sind 70 mm breit und 100 mm tief, die derzeit üblichen Bauhöhen sind 5 mm, 7 mm und 9,5 mm. Weitere mögliche Bauhöhen sind 5 mm, 12,7 mm (1/2") und 15 mm.

Die nächste wichtige Unterscheidung ist die Ausführung der Schnittstelle zur Datenübertragung

Aktuell haben wir es hier meist mit SATA (Serial ATA)-Schnittstellen zu tun:

SATA-Anschluss

Von der Bauform sind SATA-Schnittstellen an allen HDD identisch. Zu beachten ist jedoch, dass unterschiedliche Datentransferraten möglich sind:

  • SATA1: 1,5 Gbit/s
  • SATA2: 3 Gbit/s
  • SATA3: 6 Gbit/s

Für Platten mit Speicherkapazitäten über 1 TB ist eine weitere, mit SAS bezeichnete Schnittstelle, verfügbar.

Eine weitere, nicht mehr so verbreitete Schnittstellen ist IDE. Hier haben wir es mit verschiedenen Ausführungen zu tun:

  • bei 3,5"-HDD wird eine 40-polige IDE-Schnittstelle eingesetzt. Zur Stromversorgung des Datenträgers dient eine separate Molex-Buchse:

40-poliger IDE-Anschluss

 

  • 2,5"-HDD sind davon abweichend mit einer 44-poligen Schnittstelle ausgerüstet. Hier wird neben der Datenschnittstelle auch die Stromversorgung mitgeführt:

44-poliger Mini-IDE-Anscluss an einer Notebookfestplatte

Ebenfalls inzwischen veraltet, aber noch hier und da im Einsatz ist die SCSI-Schnittstelle. Diese finden wir fast ausschließlich bei 3,5"-Festplatten vor. Folgende HDD-Anschlussausführungen sind möglich:

  • 50-polig:

50-poliger SCSI-Anschluss

  • 68-polig:

68-poliger SCSI-Anschluss an einer HDD

 

  • 80-polig (SCA):

80-poliger SCA-Anschluss an einer Server-Festplatte

SCSI-Festplatten wurden wegen der deutlich höheren Kosten seinerzeit überwiegend im professionellen und im Serverbereich verwendet.