zurück zur Übersicht: Briefmarken

2012: Die ersten fünf Marken unserer eigenen Briefmarkenedition, Erstausgabe am 1. April 2012 mit Ersttagsbrief und Sonderstempel "... von Leipzig in alle Welt"

 

 

Der Ersttagsbrief

Auf einem exklusiven Ersttagsbrief im DIN C5 Format erscheint am 1. April 2012 die erste eigene Briefmarkenausgabe des Internetversandhandels M-ware® Electronics in Leipzig. Da der achte Jahrestag des Unternehmens auf einen Sonntag fällt, wird ein besonderer Anlass-Sonderstempel aufgelegt. Mit diesem eigens für die Erstausgabe entworfenen Sonderstempel werden im Philateliezentrum der Deutschen Post in Weiden zum 1.4.2012 die Ersttagsbriefe abgeschlagen. Doch lesen Sie die Story der Reihe nach:

Das Projekt

Nachdem in Finnland und Österreich bereits einige Jahre früher individuell gestaltete Briefmarken produziert wurden, wird 2009 auch in Deutschland diese Möglichkeit geschaffen. Dazu legt die Deutsche Post das Programm "Marke individuell" auf. Die Unternehmensentwicklung der letzten Jahre ist ansehnlich, was sich auch in überdurchschnittlich steigenden Versandstückzahlen bemerkbar macht. Auf dieser Grundlage entsteht gegen Ende des Jahres 2011 das Projekt "Individuelle Briefmarken für den Onlineversandhandel M-ware® Electronics". Von Anfang an ist klar, dass die zu entwickelnden Briefmarken, unter Einbeziehung ins bestehende CI des Unternehmens, das Firmenimage sowohl stimmig als auch werbewirksam unterstützen sollen. Um die kleinen Kunstwerke sympathisch daherkommen zu lassen, wird dafür die Verwendung von Cartoons konzipiert. Unter dem Slogan "... von Leipzig in alle Welt" soll eine stimmungsvolle und sympatische Briefmarkenserie für das Unternehmen M-ware entwickelt werden. Die Mitwirkung des bekannten Leipziger Grafikers und Cartoonisten Lothar Otto erweist sich als Treffer genau ins Schwarze. Nachdem einige verschiedene Entwürfe vorliegen, richtet sich die weitere Motivsuche auf Menschen verschiedenster Nationalitäten, welche die Pakete von M-ware® Electronics in aller Welt befördern: ein Inder mit Turban, ein Cowboy mit einem Colt am Gürtel, ein Europäer mit Schiebermütze, ein Indianer mit Federschmuck. Allen Motiven gemeinsam ist das Paket, dass sie dem Empfänger freudig zustellen. Der bereits genannte Slogan "... von Leipzig in alle Welt" stellt die Verbundenheit des in Leipzig ansässigen Unternehmens mit seiner Stadt dar. Diese wird noch verstärkt durch die Verwendung der Leipziger Farben blau und gelb, indem ein verschnürtes gelbes Paket mit blauem Firmen-Logo eingesetzt wird.

Der Grafiker

Lothar Otto ist ein begnadeter Cartoonist, der bereits seit 1961 Karikaturen in der Berliner Satirezeitschrift "Eulenspiegel" veröffentlicht. Daneben ist Lothar Otto auch seit langem bekannt durch zahlreiche Buchillustrationen und Karikaturen für andere Printmedien, so die Leipziger Volkszeitung und den schweizerischen Nebelspalter. Mit seinem hintergründigen und freundlichen Humor ist Lothar Otto der ideale Karikaturist für dieses Projekt. Er feierte im März 2012 seinen 80. Geburtstag, was jedoch seinen Schaffensdrang -ganz offensichtlich- nicht im Geringsten bremst.
 

Der Slogan

Der Slogan unseres Versandhandels "... von Leipzig in alle Welt" wurde auch als Titel der Markenserie eingesetzt. Die Serie stellt dar, wie die Pakete aus Leipzig in aller Welt ausgetragen werden. Zusätzlich wurde ein Weihnachtsmotiv geschaffen.
 

Der Sonderstempel

Der verwendete Slogan findet sich auch auf dem Sonderstempel wieder, auf welchem die Stadt Leipzig durch das dargestellte Völkerschlachtdenkmal symbolisiert wird. Das diagonal dazu dargestellte Gebäude zeigt die Niederlassung des Versandhandels. Zentral auf dem Stempel angeordnet -und das darf als ungewöhnlich gelten- findet sich stilisiert das Firmenlogo in Form eines geneigten "M". Eine solche Darstellung ist auf einem Sonderstempel normalerweise nicht zulässig. Auch ist der Stempel durch die Darstellung des Völkerschlachtdenkmals sicher nicht nur für Philatelisten interessant, sondern ebenso für die Freunde und Besucher des Völkerschlachtdenkmals, welches 2013 sein 100-jähriges Bestehen feiert.
 

Die Cartoonmotive

Hier sind nun die ersten fünf Comic-Briefmarken abgebildet, mit denen am 1. April 2012 der Start der Serie erfolgte:

Cartoon-Briefmarke Inder 2012

Cartoon-Briefmarke Cowboy 2012

Cartoon-Briefmarke Europäer 2012

Cartoon-Briefmarke Weihnachtsmann 2012

Cartoon-Briefmarke Indianer 2012

Der QR-Code

Der aus hochwertigen Materialien perfekt verarbeitete Umschlag für den Ersttagsbrief weist ein weiteres Novum auf: erstmalig erscheint auf einem Ersttagsbrief ein QR-Code; dadurch wird er zu einem interaktiven Medium. Mittels Smartphone kann sich der Betrachter über den QR-Code direkt ins Shopangebot von M-ware® Electronics einloggen. Dazu passend wird -neben den Cartoonmotiven-  auch eine Briefmarke mit einem interaktiven QR-Code produziert:


QR Code Briefmarke... von Leipzig in alle Welt

 

Die Deutsche Briefmarken-Zeitung DBZ berichtet in der März-Ausgabe 2015 (Heft 6) über die Ausgabe der QR-Code-Briefmarke:

Die DBZ Deutsche Briefmarken-Zeitung berichtet über unsere QR-Code-Briefmarke

 

Limitierung

Die Ausgabe des Ersttagsbriefes mit den fünf ausgegebenen Cartoon-Marken des Jahres 2012 erfolgt streng limitiert; lediglich 265 Exemplare, davon 170 postfrisch gestempelte, enthalten den kompletten Cartoon-Markensatz. Die Ersttagsbriefe sind auf der Rückseite fortlaufend nummeriert.
 

Verwendung

Diese Erstausgabe wird vorwiegend für die Frankierung der Postsendungen im eigenen Unternehmen benutzt. Das Design des Sonderstempels wird wenig später Grundlage für einen weiteren Verwendungszweck: es dient als Vorlage für einen zweifarbigen Firmenstempel.

Diese Briefmarkenerstausgabe in Verbindung mit den bemerkenswerten Lothar-Otto-Karikaturen und dem eingesetzten Sonderstempel ist zweifellos ein Highlight in der bisherigen Firmenentwicklung. Sie wird wohl recht bald auch die Sammlungen einiger Philatelisten zieren. Dass die Briefmarken im Programm "Marke individuell" ausschließlich als selbstklebende Marken hergestellt werden, dürfte dabei gern in Kauf genommen werden.

Wikipedia

Eine Briefmarke aus dem hier vorgestellten Satz, die 145ct.-Briefmarke mit dem Indianermotiv, ist bereits bei Wikipedia referenziert, als Beispiel für eine "Marke individuell" der Deutschen Post. Auch unsere interaktive Briefmarke mit QR-Code-Motiv -die erste dieser Art in Deutschland überhaupt- wurde von Wikipedia aufgenommen. Das ist für nicht nur ein Grund zu großer Freude, sondern auch Ansporn für künftige Projekte.
 

Ersttagsbrief ... von Leipzig in alle Welt

Sonderstempel für die Erstausgabe:

Sonderstempel ... von Leipzig in alle Welt 

Last but not least wird die 2012er Briefmarkenedition mit einer Marke vervollständigt, die das Unternehmens-Logo zeigt:

 M-ware Logo Briefmarke ... von Leipzig in alle Welt

Und das ist erst der Anfang.

Hier gehts weiter - entdecken Sie alle Jahrgänge unserer Briefmarkenausgabe:

2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019